This site is in no way owned, approved, or operated by the Walt Disney Company, or any organization owned or operated by the Walt Disney Company and its business units. This is a site for online journalism only.
Star Wars: Episode VIII - Die letzten Jedi

Die erste Schnittfassung von „Die letzten Jedi“ war über drei Stunden lang!

06.12.2017 Nächste Woche startet endlich "Die letzten Jedi" in den Kinos und wird mit satten 153 Minuten der längste Film des Franchise sein. Doch die erste Schnittfassung war sogar noch deutlich länger, wie nun bekannt wurde!

Nächste Woche startet endlich "Die letzten Jedi" in den Kinos und wird mit satten 153 Minuten der längste Film des Franchise sein. Doch die erste Schnittfassung war sogar noch deutlich länger, wie nun bekannt wurde!

Der Schnitt des Films, den die Fans sehen werden, ist satte 153 Minuten oder etwas mehr als zweieinhalb Stunden. Das ist eine ganze Menge Star Wars auf einmal. Allerdings, wie Regisseur Rian Johnson in einem neuen Interview enthüllt hat, betrug der ursprüngliche Schnitt des Films mehr als drei Stunden. Hier ist, was er dazu zu sagen hatte:

„Wir hatten von Anfang an einen langen Film. Es waren weit über drei Stunden, der erste Schnitt…. Mit zweieinhalb Stunden ist es viel besser als mit über drei Stunden, aber es war ein Schnitt, den ich zusammengesetzt hatte. Und es waren über drei Stunden.“

Nicht, dass viele Star Wars-Fans ein Problem hätten, wenn sie eine dreistündige Version von „Die letzten Jedi“ sehen würden, aber Rian Johnson findet, dass der Film auf diese Weise besser ist. Letztendlich ist weniger manchmal mehr. Und was wurde rausgeschnitten? Obwohl er der Meinung ist, dass die Version des Films, die wir bekommen, die bessere Version ist, landete einiges von seinem Lieblingsmaterial auf dem Boden des Schneideraums.

„Eine Menge wirklich guter Sachen sind im Schnitt herausgekommen. Ich habe mir gerade die gelöschten Szenen angesehen, die wir auf der Blu-ray haben werden. Es gibt einen Haufen davon. Einige meiner Lieblingsszenen vielen weg, da sie einfach nur strukturell heraus mussten…. Es gibt eine Menge wirklich substanzieller, wirklich guter Szenen. Es gibt ein paar ganze Sequenzen, die wir herausgenommen haben. Es ist seltsam, und das passiert immer, es ist wie bei deinen Babys, die du töten musst. Das sind einige meiner Lieblingsstücke aus dem Film.“

Glücklicherweise wird die Blu-ray-Veröffentlichung von „Die letzten Jedi“ im nächsten Jahr den Fans die Möglichkeit geben, einige dieser beliebten Aufnahmen zu sehen. Aber was ist mit einem Rian Johnson Director’s Cut des neuesten Kapitels der Skywalker-Saga? Macht euch besser keine Hoffnungen, denn Johnson sagt, dass der Schnitt des Films, der veröffentlicht wird, der Schnitt seines Regisseurs ist.

„Ich mag es wirklich nicht, wenn man einen Extended Cut macht. Ich habe das Gefühl, dass der Schnitt das ist, was er ist, weil ich das Gefühl habe, dass es die beste Version des Films ist, also ist es der „Director’s Cut“ des Films, der in die Kinos kommt. Alle gelöschten Szenen, egal wie sehr ich sie liebe, sind aus einem bestimmten Grund herausgekommen, und das alles zum Wohle des Films selbst. Man kann die gelöschten Szenen auch alleine ansehen, ich denke, so kann man sie sich ansehen, aber der Film ist definitiv die beste Version des Films.“

Die letzten Jedi“ wird ab dem 14. Dezember 2017 in den deutschen Kinos zu sehen sein!

Deine Meinung ist uns wichtig!

Derzeit sind keine Kommentare auf unserer Seite möglich.

Star Wars: Episode VIII - Die letzten Jedi

Filmstart: 14.12.2017
Mit "Star Wars: Episode VIII - Die letzten Jedi" geht es erstmals in der Geschichte von Star Wars ohne größeren Zeitsprung weiter. Genau dort, wo Episode VII ein Ende fand, werden wir sehen, wie es mit Luke Skywalker und Rey weitergeht...

Werbung