This site is in no way owned, approved, or operated by the Walt Disney Company, or any organization owned or operated by the Walt Disney Company and its business units. This is a site for online journalism only.
Star Wars: Episode VIII - Die letzten Jedi

Laut Andy Serkis ist Supreme Leader Snoke kein Sith Lord!

29.11.2017 Obwohl wir nicht viel über den Supreme Leader Snoke der Ersten Ordnung wissen, hat Schauspieler Andy Serkis in der neuesten Ausgabe des Empire Magazine einige Kommentare abgegeben, die viele weitere Fan-Theorien neu entfachen könnten.

Obwohl wir nicht viel über den Supreme Leader Snoke der Ersten Ordnung wissen, hat Schauspieler Andy Serkis in der neuesten Ausgabe des Empire Magazine einige Kommentare abgegeben, die viele weitere Fan-Theorien neu entfachen könnten.

„Snoke ist definitiv kein Sith, aber er ist sicher am dunkleren Ende der Macht.“, sagte Serkis. „Ohne zuviel zu verraten, entfaltet sich das in diesem Fall ein wenig.“ Zwar gibt es einige offensichtliche Vergleiche zwischen Snoke und dem Imperator, aber Serkis sagte auch, dass sein Charakter schlimmer sein könnte als der Anführer der Imperialen Armee! „Snoke ist blutig dunkel, viel dunkler als Palpatine.“, sagte Serkis.

Der Schauspieler hat zuvor ebenso gemeint, dass der Bösewicht seit langem einen Groll gegen den Widerstand und die Neue Republik hegt und seine Terrorkampagne in der ganzen Galaxie anheizt. Er erweiterte diese Ideen und deutete an, dass es einen Grund für seinen physischen Zustand geben könnte. „Er ist von dieser Osteoporose durchlöchert, so dass sein Körper verdreht ist, wie ein Korkenzieher.“, sagte Serkis. „Er ist unglaublich geschädigt, also hat er eine bizarre Verwundbarkeit. Aber unter dieser Verwundbarkeit verbirgt sich dieser intensive Hass.“

In einem weiteren Interview mit Entertainment Weekly sprach der Schauspieler über die Fähigkeiten und die Motivation seines Charakters in der neuen Star Wars-Saga. „Die Sache mit Snoke ist, dass er extrem stark ist mit der Macht, der dunklen Seite der Macht. Er ist furchtbar mächtig, natürlich. Aber er ist auch ein sehr verletzlicher und verwundeter Charakter.“, sagte Serkis. „Er hat gelitten und er hat Verletzungen erlitten. Die Art und Weise, wie seine Boshaftigkeit zum Vorschein kommt, ist eine Reaktion darauf. Sein Hass auf den Widerstand wird geschürt durch das, was ihm persönlich widerfahren ist.“

Er erzählte auch IGN, dass Snokes Backstory von Lucasfilm bestimmt wurde. Während die feineren Details der Herkunft des Charakters in „Die letzten Jedi“ nicht erforscht werden können, ist es etwas, das sich prominent in die Handlung von Episode IX einfügen könnte.

Die letzten Jedi“ wird ab dem 14. Dezember 2017 in den deutschen Kinos zu sehen sein!

Deine Meinung ist uns wichtig!

Derzeit sind keine Kommentare auf unserer Seite möglich.

Star Wars: Episode VIII - Die letzten Jedi

Filmstart: 14.12.2017
Mit "Star Wars: Episode VIII - Die letzten Jedi" geht es erstmals in der Geschichte von Star Wars ohne größeren Zeitsprung weiter. Genau dort, wo Episode VII ein Ende fand, werden wir sehen, wie es mit Luke Skywalker und Rey weitergeht...

Werbung